Industriekultur in München

Zwischen Abriss und Bewahren

Kalender 2018

Herausgegeben vom Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V.

12 Kalenderblätter mit Einführung und zahlreichen Abbildungen

Der Kalender zur Industriekultur soll das Bewußtsein wecken für die Bedeutung der Zeugnisse der Industriekultur in unserer Stadt. Als Beispiele zeigen die acht Autorinnen und Autoren verschwundene Fabriken, durch Abriss gefährdete Anlagen und erfolgreich umgenutzte Objekte. Wir wollen damit die Diskussion über den Umgang mit diesen historischen Gebäuden und Anlagen in Gang bringen. (aus der Einführung von Ludwig Eiber)

Einführungspreis bei Bestellung bis 30.09.2017: 8,00 €,  danach 12,00 €.

Der Kalender ist da und kann im DGB Haus München, Schwanthalerstr. 64, Büro Simone Burger, Haus 1, 3. Stock Montag  – Donnerstag  zwischen 9.00-17.00 Uhr, Freitag 9.00 bis 12 Uhr abgeholt werden.