• Ausstellung „Heinz Riederer – Henri Maison. Fotografien“ bis Ende März 2020 im DGB-Haus


    Donnerstag, 16 Januar 2020 – 08.00 Uhr
    DGB Haus, Schwanthalerstr. 64

    Am 15. Januar 2020 wurde die Ausstellung „Heinz Riederer – Henri Maison. Fotografien“ eröffnet. Sie kann bis Ende März 2020, Montag bis Freitag, jeweils 8 bis 20 Uhr, im Foyer des Gewerkschaftshauses, Schwanthaler Str. 64, München, besucht werden.

    Eintritt frei!

    Zur Ausstellung:

    Heinz Riederer, geboren 1934 als Sohn des Kunsttischlers Heinrich Maison, wuchs in München auf. Während des Krieges zeitweise evakuiert, lebte er als Hütejunge bei einem Bauern in der Nähe von Lenggries.

    In den 1950er Jahren absolvierte er eine Lehre als Täschner, wechselte dann aber als Angestellter zur Landesversicherungsanstalt Oberbayern (LVA). Sportlich war er sehr aktiv und nahm als Leichtathlet beim TSV 1860 an vielen Wettkämpfen teil.

    Er trat 1960 in die SPD ein. Über sein sozial- und kommunalpolitisches Engagement wurde er zum ehrenamtlichen Stadtrat gewählt (1972-1978). In der LVA war er lange Jahre als 1. Vorsitzender des Gesamtpersonalrats aktiv.

    Schon während seiner Zeit bei der Landesversicherungsanstalt wurde Heinz Riederer zum begeisterten Amateurfotografen. In seinen Fotografien widmet er sich der Natur, der Architektur und fotografiert Menschen in ihrem sozialen Umfeld.

    Seit 2010 dokumentiert er die Aktivitäten des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung und Zeugnisse der Industriekultur in München.

    In Erinnerung an seinen Vater zeichnet er seine Fotografien mit "Henri Maison".

     

    Eine Ausstellung des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung e.V.

    Unsere Arbeit wird unterstützt von der Landeshauptstadt München, Kulturreferat.

       


  • Tag der Archive 2020: Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V. zu Gast im IfZ


    Samstag, 07 März 2020 – 10.00 Uhr
    IfZ, Leonrodstraße 46 b

    Das Archiv der Münchner Arbeiterbewegung e.V. freut sich, auch in diesem Jahr am Tag der Archive, der unter dem Motto „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“ steht, dabei zu sein. Als Gast im Institut für Zeitgeschichte werden wir Ihnen am Samstag, 7. März 2020, von 10 bis 17 Uhr in einer kleinen, aber feinen Schau zum Thema „Botschaften: Postkarten und Flugblätter der Arbeiterbewegung“ eine Auswahl aus unserem Bestand präsentieren.

     

    Archiv der Münchner Arbeiterbewgung, Postkartensammlung