Wir sind sehr traurig: Christina Eiber ist nach langer schwerer Krankheit am 29. Mai verstorben.

Was nicht mehr sein wird, ist ihr Lachen und ihre Lebendigkeit, ihre Mitarbeit und Konzeption an und von Ausstellungen, Veranstaltungen, der Umgestaltung der Geschäftsstelle, ihr Sinn für Schönheit, gute Gestaltung und nimmermüde Umsetzung.

Sie wird uns sehr fehlen und unser Mitgefühl gilt Ludwig Eiber und ihren Kindern Susa und Berti.