Während der NS-Diktatur waren sämtliche sozialdemokratischen und kommunistischen Jugendorganisationen verboten. Nach Kriegsende fanden sich die ehemaligen Mitglieder dieser Arbeiterverbände zusammen, um die Tradition der Arbeiterjugendbewegung wiederzubeleben und ihre Organisationen neu aufzubauen.

Zu den erklärten Zielen der Falken, die sich 1947 neugegründet hatten, zählten unter anderem die Förderung solidarischen Handelns sowie die Erziehung der Kinder und Jugendlichen zu selbstbewussten und kritischen Persönlichkeiten. Dabei kam den Zeltlagern eine zentrale Rolle zu.

Bereits vom 16. Juli bis zum 11. August 1947 organisierten die „Falken“ die „Falkenrepublik Penzberg“, an der sich zahlreiche Falkengruppen beteiligten, unter ihnen auch die Falken Moosach.

Wir zeigen Euch hier eine Auswahl an Bildern aus einem Fotobuch über die Falkenrepublik Penzberg 1947 zusammen mit Auszügen aus dem dazugehörigen Gruppenbuch der Moosacher Falken, in dem die Gruppenmitglieder Eindrücke und Gedanken festhielten.


Bilder/Dokumente: AMA, 21.2.3, Sozialistische Jugend – Die Falken Moosach


Tagged on: